01Zwischen dem 11. April und dem 27. September 2019 hatte auch die Schülerschaft unseres Gymnasiums wieder einmal die Gelegenheit, sich an der Entscheidung über die Vergabe der Auszeichnung „Kalbacher Klapperschlange“ zu beteiligen. Dieser Literaturpreis wurde 1988 vom Kalbacher Kinderverein ins Leben gerufen und war die erste Auszeichnung, die Kinder und Jugendliche vergeben konnten.

 

Eine Vorjury aus früheren Teilnehmenden dieser Leseaktion und erwachsenen Mitgliedern des Kalbacher Kindervereins hatte die Auswahl der jeweils 20 Romane pro Altersgruppe getroffen, erstens für die Jahrgänge 5-7 und zweitens für die Jahrgänge 8-10. Aus diesen Werken sollten die beiden Autoren bzw. Autorinnen ermittelt werden, die im Jahr 2018 das interessanteste Buch verfasst haben. Neu war in diesem Jahr, dass auch die 10. Klassen zur Leseaktion zugelassen waren.

Insgesamt haben sich 465 Personen an 10 Ausleihstellen in Frankfurt an der Aktion beteiligt. 262 Teilnehmende haben es geschafft, zur Jury zu zählen, von unserer Schule waren es 42 Jugendliche. Erst wenn jemand mindestens 5 Romane gelesen und bewertet hatte, wurden die Bewertungen in den Endentscheid aufgenommen. Von den 2.198 eingereichten Rezensionen waren 533 von unserer Schule verfasst worden. Damit haben unsere Schülerinnen und Schüler circa ein Viertel aller Beurteilungen geschrieben – eine beachtliche Leistung!

Die Jurymitglieder haben sich für die beiden Autorinnen Anna Ruhe und Rachel E. Carter entschieden. Ruhes Roman „Die Duftapotheke – Ein Geheimnis liegt in der Luft“ wurde von der 5. bis 7. Jahrgangsstufe gewählt, und Carters „Magic Academy – Das erste Jahr“ von der 8. bis 10 Jahrgangsstufe. Diese Schriftstellerinnen erhielten bei der Kalbacher Kinderbuchmesse am 9. und 10. November den Preis „Kalbacher Klapperschlange 2019“ verliehen.

Beim feierlichen Abschluss der Leseaktion am 12. November wurden die Gewinnerinnen und Gewinner unter der Leserschaft unseres Gymnasiums durch Herrn Kalina und Frau Conrad geehrt. Dies sind Lara Ermete, Lucia Petermann und Maxine Reger (siehe Foto). Sie haben alle 60 Romane aller Altersgruppen gelesen, einschließlich der Bücher, die an den Grundschulen zur Auswahl zur Verfügung standen, und teilten sich daher den 1. Platz. Den zweiten Platz belegte Monja Schandor mit 45 gelesenen Titeln. Xenia Zinger erlangte den 3. Platz mit 35 Titeln. Beeindruckende Leseleistungen erzielten des Weiteren Christian Romanski (28 Titel), Manida Zangeneh (21 Titel) und Julia Wu (20 Titel). Wir gratulieren ihnen für ihr Durchhaltevermögen und ihre interessanten Rezensionen.

Ohne das unermüdliche Engagement des Teams der Kalbacher Klapperschlange könnte es diese Aktion nicht geben. Daher wurden bei der Abschlussveranstaltung auch Frau Riesner, Frau Romanski und Frau Greiff für ihr Interesse an Jugendbüchern, ihr fleißiges Lesen und ihre organisatorische Arbeit in unserer Schule und im Kinderverein geehrt.

Die Jurymitglieder unserer Schule können sich ihre Teilnahmegebühr rückerstatten lassen. Dies ermöglicht dankenswerterweise der Förderverein unseres Gymnasiums. Zudem finanziert er den Kauf der Vorjury-Bücher und der Bücher der diesjährigen Klapperschlange. Diese sind demnächst in unserer Bibliothek für alle ausleihbar. Kommt vorbei und schaut, ob ihr der Bewertung der Jurymitglieder zustimmt!

Nun begibt sich die Kalbacher Klapperschlange in den Winterschlaf. Doch im März 2020 können sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der diesjährigen Leseaktion wieder an der Vorjury-Auswahl der Bücher beteiligen, die dann ab April von allen Interessenten bewertet werden. Wir hoffen, dass wieder viele dabei sein werden – vielleicht auch Du!

Sabine Conrad – Leiterin der Schulbücherei

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06